Liebe Welpeninteressenten,


ich bekomme oft die Fragen warum Welpen so teuer vom Züchter sind, hier zu möchte ich euch ein kleinen Anblick geben warum.


1. Die Anschaffung des hoffentlichen Zuchthundes.
Die Aufzucht des Hunde bis er soweit ist, ab den 12 Lebensmonat kann man  dann zur Zuchtuntersuchung gehen.
Ich lasse bei meinen Hunden Patella ( PL), prcd-PRA, Familiäre Nephropathie (FN)und Hüftgelenksdysplasie (HD) untersuchen und ein DNA - Profil im Genlabor erstellen, weiter geht es dann mit der Zuchtzulassung vorher muss man aber in einen Verein eintreten Mitgliedsgebühren fallen an man muss eine Zuchtstättenkontrolle durchführen lassen alles das ist auch mit Geld verbunden, und hofft das alles okay ist, wenn nicht und der Hund kann nicht in die Zucht auch das kommt vor.
2. Wenn der Züchter kein eigenen Rüden hat oder auch mal fremddecken möchte muss man eine Deckgebühr einplanen diese beläuft sich ca. um 500€ mal mehr mal weniger
die Rüden sind meistens nicht um die Ecke also noch lange Wege zu fahren Bezinkosten fallen an und evtl. Hotelkosten
dazu muss aber die Hündin vorab noch mal einem Dok vorgestellt werden ob alles okay mit der Hündin ist und man sie decken kann, dann geht das warten los bis man zum Ultraschall gehen kann wenn Sie dann Tragen ist Füttert man ab ca. den 45 Tag spezielles Futter für die Hündin durch den erhöten Energieverbrauch der Hündin, und dann hofft man das die Geburt ohne Komplikationen abläuft so ein Kaiserschnitt kann sich mal locker zwischen 500 bis 700€ drehen.
3. Welpen Sind geboren die ersten 4 Wochen läuft ab dann Tag und Nacht also 24H die Rotlichtlampe 3 bis 4 mal Decken wechsel mind. 2 Maschienen Wäsche am Tag die Hündin bekommt täglich ihr Spezielles Futter + Ziegenmilch und Käse für eine gute Milch, mit ca. 14 Tagen geht das entwurmen Los und das alle 14Tage + Mutterhündin die auch entwurmt werden muss, ab der 3 Woche wird dann mit der Hand schabefleich gefüttert mehrmals am Tag ab der 4 Wochen gibt es dann Welpenbrei auch mehrmals am Tag, da dies immer eine große Sauerei ist, wird also noch mind. 3 mal mehr die Wäschen gewechselt so ca. mit 4 Wochen werden die Welpen versucht zu tranieren auf eine Welpenunterlage ihr Geschäft zu verrichten aber der 6 Wochen sind Sie dann fast soweit das Sie vollständig an das Trockenfutter gewöhnt sind natürlcih ist das spezielles Welpenfutter mit der 8 Wochen geht es dann zum Dok Gesundheitsschek chippten und Impfen und den EU Ausweis ausstellen. Dieser kostet pro Welpen 5€ extra ab der 8 Wochen kommt dann der Zuchtwart und nimmt die Welpen ab auch das kostet Geld dannach werden die Ahnentafel für Die Welpen beantragt, das ist nur ein kleiner Teil von dem was so alles gemacht werden muss und man darf nicht vergessen meisten haben die Züchter nicht nur einen Hunde und auch die Zuchthündin kostet nicht nur Geld wenn Sie Welpen hat sondern das ganze Jahr über so wie auch die anderen Hunde des Rudels bei meinen kleinen Bericht darf man aber nicht vergessen hier ist alles glatt gegangen ihn der Aufzucht
sowie immer wieder neues Spielzeug, Körbchen Leckerlies usw. das ganze Jahr für Rudel angeschafft werden muss.

nun hoffe ich das Sie es besser verstehen warum ein Welpen von einem Guten Züchter ab 700 € aufwärts kostet

 

 


powered by Beepworld